News

Die Verfügbarkeit von Wärmepumpen und Regelanlagen ist zur Zeit stark eingeschränkt.

Wahrscheinlich ist es mehr, als “nur” Nord Stream 2 und die Krise Ukraine mit Putin. Die Nachfrage nach Heizungsanlagen mit erneuerbaren Energien ist so hoch, wie nie zuvor. Wir haben zur Zeit 12 bis 20 Anfragen nach Wärmepumpen die Woche, Tendenz steigend. Das führt in Kombination mit der angespannten Lage auf dem Weltmarkt dazu, dass Halbleiter, Microchips und andere elementare Bauteile nicht verfügbar sind. Wer kurzfristig eine hybride Anlage haben möchte, der hat nur die Chance das Brennwertgerät einzubauen und die Wärmepumpe irgendwann nachzurüsten. Und wann sich die Thematik normalisiert, das kann wirklich niemand vorhersagen. Wichtig ist aber, einen Schritt nach dem anderen zu tun, in der richtigen Reihenfolge. Auch der Sektor im Bereich Isolierung und Fenster ist überlastet – aber es ist meistens zwingend nötig, ERST zu dämmen und DANN auf Grund der neuen energetischen Lage die Heizung auszuwählen. Dann klappt das mit den Kosten für das Heizen auch besser.
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner